Wohl den Menschen, die dich für ihre Stärke halten und von Herzen dir nachwandeln!

Psalm 84, 6

Sie können diese Info- Seite durchsuchen.

Es ist nicht auszu- denken, was Gott aus den Bruchstücken unse- res Lebens machen kann, wenn wir sie ihm ganz überlassen.

Blaise Pascal

Höhepunkte

FÜR JEDEN WAS SCHÖNES

Adventsauftakt im Gemeindezentrum

Weihnachtsfreude pur zum Adventsauftakt im Gemeindezentrum, die Geschwister aller Altersgruppen am Samstag, den 2. Dezember 2017 erlebten. Unser Gemeindeleben ist schön und vielfältig, und es wird immer wieder genährt durch eine unerschöpflichen Anzahl neuer Ideen und deren Umsetzung durch fleißige Helfer. Hierbei ist es immer und ausschließlich Wunsch und Ziel für jeden Freude und etwas Schönes zu bereiten und hierfür keine Mühe zu scheuen. Zu unserem Adventsauftakt spiegelte sich dieses Anliegen in "Kleinformat" wider.

Bereits in der Vorbereitung hatten fleißige "Heinzelmännchen" und "Heinzelfrauchen" die Dekoelemente für den wunderschönen Fensterschmuck hergestellt, den Weihnachtsbaum beschafft und aufgestellt, das sonstige Zubehör zum weihnachtlichen Ausschmücken unserer Kirche besorgt und nicht zuletzt Genüssliches zum Verzehren vorbereitet.

Mit einem herzlichen Händedruck wurde ein jeder begrüßt und mit einem gemeinsamen Gebet begann der eigentliche Adventsnachmittag. Dazu, man mag es kaum glauben, rieselte draußen leise der erste Schnee. Jung und Alt verliehen dem Weihnachtsbaum sein Festgewand und schmückten die Fensterbänke mit frischem Tannengrün und Holzstumpen von "Draus aus dem Walde..." Drin' in der Kirche hingegen duftete es inzwischen nach Kaffee und Punsch und jeder dacht: "O, es riecht gut; o, es riecht fein." Kuchen, Stollen, Plätzchen und Schnittchen wurden dazu gereicht.

Unsere Kinder konnten ihre Preise und Trostpreise aus einer kleinen Tombola in Empfang nehmen. Für unsere Kleinsten gab es Kinderbücher zu verschenken. Mit der Tombola für die Erwachsenen wurden scherzhaft "herrenlose" Küchengegenstände, natürlich in weihnachtlicher Hülle, verlost. Eine lustige "ostalgische" Zwiesprache zwischen dem Osterhasen und dem Weihnachtsmann ließ uns alle schmunzeln und frischte die anheimelnde Atmosphäre auf. Zu Akkordeonklängen sangen wir bekannte Weihnachtslieder – wobei die Älteren wahrscheinlich an frühere, unsere Kinder jedoch ganz gewiss an kommende Zeiten dachten.

Wie im Flug ging dieser schöne Nachmittag vorbei. Ein Gedanke soll jedoch bleiben und uns im Kommenden begleiten – alles, was wir tun, soll unserem Gott zur Ehre und uns selbst und unserem Nächsten zur Freude gereichen.

Autor: D.M. / Fotos: Redaktion

Aufgepeppt und liebevoll zusammenge- stellt, wurden sie zu richtigen Schmuck- stückchen – unsere "vergessenen Küchenutensilien" und die Preise der Kindertombola.
Kritischer Blick der "Heinzelmännchen", bevor es losging.
Letzte Änderung: Donnerstag, 15. September 2016
Letzte Änderung Webseite: Montag, 13. August 2018