Wohl den Menschen, die dich für ihre Stärke halten und von Herzen dir nachwandeln!

Psalm 84, 6

Sie können diese Info- Seite durchsuchen.

Gott sei vor Dir um Dir den Weg der Befreiung zu zeigen. Gott sei hinter Dir, um Dir den Rücken zu stärken für den aufrechten Gang. Gott sei neben Dir, eine gute Freundin und ein guter Freund an Deiner Seite. Gott sei um Dich wie ein schönes Tuch und eine wärmende Alpaka-Decke, wenn Kälte Dich blass macht und Lieblosigkeit Dich frieren lässt. Gott sei in Dir und weite Dein Herz, zu lieben und für das Leben zu kämpfen.

(Irischer Segenswunsch)

Höhepunkte

KONZERTGENÜSSE

Musikalische Höhepunkte im Gemeindezentrum

Musikhöhepunkte am Ende des alten und zu Beginn des neuen Jahres konnten Geschwister, liebe Gäste und Musikliebhaber im Gemeindezentrum der NAK Weimar erleben. Beide sehr unterschiedliche Veranstaltungen rundeten den Gesamteindruck von der Vielfältigkeit des musikalischen Geschehens in unserer Gemeinde ab.

5. Weimarer Neujahreskonzert mit dem Danuvius-Blechbläserquintett & Albert Schönberger

Nicht enttäuscht wurden die zahlreichen Gäste und Musikliebehaber zum 5. Weimarer Neujahrskonzert am 13. Januar in der NAK Weimar, die den Einladungen zum Benefizkonzert zugunsten der renovierungsbedürftigen Bänke der Herderkirche gefolgt waren, unter ihnen auch der Weimarer Oberbürgermeister und Vertreter Weimarer Kirchen.

Mit einem aussagefähigen Programmflyer ausgerüstet, war es ein Vergnügen, den musikalischen Darbietungen zu folgen, die das Danuvuis-Quintett mit ihrem Leiter Paul Windschüttel (Trompete), Uwe Baumer (Trompete), Lothar Dietl (Horn), der jungen Lea Hehnen (Posaune), Auwi Geyer (Bassposaune) und Richard Waldmann (Pauken) unter der Gesamtleitung von Albert Schönberger (Orgel) in einem ca. zweistündigen Konzert aufboten, allerdings unterbrochen von einer kleinen stärkenden Sektpause.

Es kamen Bläserchoräle, Arrangements für Bläserquintett und Orgel und Orgelimprovisationen u. a. von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Claudio Monteverdi, Henry Purcel, Albert Schönberger, Victor Ewald zu Gehör. Nicht nur die Kenner waren vom Orgelspiel Albert Schönbergers fasziniert, und immer galt ein Dankeschön des Orgelspielers auch dem Instrument.

Zusammengebunden wurde das musikalische Arrangement durch die einfühlsamen, vom Glauben getragenen Ausführungen des Domorganisten i.R., die zum Anliegen des Konzerts über einen Vergleich eines Dreiklangs – von Orgel zum Kreuz und den darunter spielenden Musikern – hin zum Abschluss führten mit "Nun danket alle Gott". Ein herzliches Dankeschön auch den Musikern und allen Mitwirkenden für den wieder sehr gelungenen Jahresauftakt.

Autor: S.K. / Fotos: R. Schumann

Letzte Änderung: Donnerstag, 15. September 2016
Letzte Änderung Webseite: Montag, 13. August 2018